Ethan van Kyll - der Fluch von Gondorf

Open Air Horrormaze

Das legendäre Open Air Horrormaze durch den düsteren Eifelpark für die ganz hartgesottenen unter Euch. Professor Ethan van Kyll freut sich schon auf Euch!

Achtung Live-Erschrecker

Mindestalter: 12 Jahre!

Nicht empfohlen für Schwangere und Personen mit Herzproblemen!

Hunde sind im Horrormaze nicht erlaubt!

Open Air Horrormaze Halloween Eifelpark 2020

„A Nightmare on White Street – Chapter 3 „

Dunkler Nebel liegt in den Gassen der kleinen Gemeinde Gondorf. Unter den Einwohnern herrscht ein klammes, unwissendes Gefühl von Angst und Besorgnis. Der alljährliche Zeitraum, den die Bewohner in der Region nunmehr seit bereits mehr als 3 Jahren fürchten, steht vor der Türe. Gemeint ist hiermit der in der Gegend nur unter vorgehaltener Hand als Fluch von Gondorf bezeichnete Schrecken, der jedes Jahr im Oktober für zahlreiche Vermisste und Opfer sorgt. Von den Feldern der umliegenden Bauernhöfe der Region steigt ein modriger Geruch von geronnenem Blut und verwesenden Kadavern bereits empor.

Die örtliche Polizei der Region ist absolut machtlos und kann diesem Horror und Schrecken keinen Einhalt mehr bieten, die Einwohner sind auf sich alleine gestellt. Fenster und Türen in der malerischen Gemeinde sind bereits verbarrikadiert, die Gassen sind abends wie leergefegt. Das sonst so bunte Treiben des Dorfes in den Abendstunden ist wie weggeblasen. Emotionslose Leere herrscht in den Gesichtern. Viele haben in den vergangenen Jahren bereits geliebte Angehörige ihrer Familien an Professor Ethan van Kyll und seine Lakaien des Grauens verloren. Nicht nur das… Die Opfer seiner Gräueltaten werden selbst vom Fluch von Gondorf befallen und müssen so unter der Knechtschaft des Professor dienen und ebenfalls für Angst und Schrecken im Albtraum der Weißstraße sorgen.

Einer dieser Diener konnte sich für einen kurzen Zeitraum beim Wiedersehen seiner Familie aus dem Bann des Fluches befreien. Dieser warnte, dass der Horror, welcher sich dieses Jahr anbahnt, eine neue Dimension des Schreckens hervorbringen wird und ungeahnte Ausmaße erreichen wird.

Die Maschine, an der Professor Ethan van Kyll bereits seit Jahren im Betriebsgelände des Eifelparks tüftelt, sei scheinbar nun betriebsbereit, sodass diese ihren geplanten Einsatzzweck erfüllen kann. Die Apparatur dient hierbei als eine Art Dimensionsportal, welches die dunkelsten und abtrünnigsten Dämonen aus den Tiefen der Hölle in die Lichtwelt der Menschen hervorbringen soll. Gespeist wird diese riesige Maschine aus der Energie der Knochen und Gebeinen seiner eigenen Vorfahren, der Grafschaft „Van Kyll“, welche auf dem Friedhof des ehemaligen Anwesens der Van Kylls geborgen wurden. Dessen Überreste befinden sich auf dem Gelände des Eifelparks, wo nachts bei den Testläufen grelle Lichtblitze in den Himmel emporschossen. Donnerndes Grollen erfüllte hierbei die sonst so friedliche Stille der Nacht.

Vorhergehende Versuche, welche im verlassenen Gelände des ehemaligen Freizeitparks stattfanden, haben bereits zu vollem Erfolg geführt. Der Professor selbst ist höchst zufrieden mit den Ergebnissen. Seine Schöpfungen seien hierbei nicht mehr an die Seele des Dieners gebunden, sie besitzen keine mehr und gehorchen nur noch blind den Befehlen ihres dunklen Meisters.

Die letzten Worte des Dieners bei seinen Schilderungen waren:
„Flieht, solange ihr noch könnt. Stellt euch meinem Meister nicht entgegen, seine Macht wird jeden Tag stärker. Tut ihr es doch, seid ihr auch verloren, verdammt für die Ewigkeit.“

Danach verstummte er, das Weiß in seinen Augen verfärbte sich in rabenschwarze Nacht und er kehrte seiner Familie endgültig den Rücken zu. Was diese Schilderungen auch immer bedeuten mögen, sie verheißen nichts Gutes für die Region rund um Gondorf. Nur jenen Menschen, die Sehnsucht nach dem Horrorgrauen oder noch schlimmerem haben, wird geraten, das Gelände des Eifelparks zu betreten.

Flieht, solange ihr noch könnt oder stellt euch dem Nightmare on White Street …

Das Halloween Open Air Horrormaze im Eifelpark
am 15. / 16. / 22. / 23. Oktober 2021 ab 19 Uhr!